Der Freiberger Bauerhase ist ein Hefegebäck mit Rosinen und Mandeln in Form eines Hasen mit gekreuzten Hinter­läufen.

Das traditionelle Hefegebäck aus Sachsen auf einen Blick:

  • Der Freiberger Bauerhase wurde vom Hofkoch Bauer im 13. Jahrhundert erfunden.
  • Er war ein süßer Ersatz für einen echten Hasenbraten, der während der Fastenzeit verboten war.
  • Der Freiberger Bauerhase ist eine registrierte Marke und wird exklusiv von Café und Konditorei Hartmann in Freiberg hergestellt und verkauft.

Geschichte des Freiberger Bauerhase:

Nach einer alten Sage aus dem 13. Jahrhundert soll der Freiberger Bauerhase als Fasten­gebäck in Freiberg entstanden sein. Die Stadt Freiberg war zu dieser Zeit die bedeutendste Stadt in der Markgraf­schaft Meißen. Markgraf Friedrich mit der gebissenen Wange hielt sich sehr oft im Schloss in Freiberg auf. Dabei wurde natürlich auch oft und sehr üppig getafelt. Bei einer der Tafeln an einem Fastnachts­dienstag sollte nach Mitternacht noch ein Hasenbraten verspeist werden. Dies verwies der anwesende Klosterabt als Sünde, da bereits die Osterfas­tenzeit begonnen hatte. Daraufhin soll der Hofkoch Bauer für seinen Markgrafen einen süssen Hasenbraten aus Hefegebäck erschaffen haben, der immer gegessen werden durfte.

Das Hefegebäck aus Sachsen wurde nach seinem Erfinder Bauer „Freiberger Bauerhase“ genannt. Im Mittelalter wurde der falsche Hase von vielen Bäckereien in Freiberg gebacken und auch in andere Regionen versendet. Dann geriet das Rezept für den Freiberger Bauerhase in Verges­senheit. 1911 gründete Kurt Hartmann den Famili­en­betrieb Café und Konditorei Hartmann in Freiberg. Er fand ein altes Original­rezept und bäckt das typisch sächsische Hefegebäck wieder in seinem Unternehmen. Freiberger Bauerhase ist eine registrierte Marke.

Genießen Sie den Freiberger Bauerhase im Café und Konditorei Hartmann unweit des Obermarktes in Freiberg. Dabei können sie in Ruhe die alte Sage zur Entstehung dieses süßen Hasens aus Hefeteig nachlesen.

(Quelle: https://www.regionales.sachsen.de/spezialitaeten/details/freiberger-bauerhase) 

Tafel am Café Hartmann (Quelle: Sagensammlung, Bd. 1; B. Voigtländer)
Tafel am Café Hartmann (Quelle: Sagensammlung, Bd. 1; B. Voigtländer)
Freiberger Bauerhase (Quelle: https://www.regionales.sachsen.de/spezialitaeten/details/freiberger-bauerhase)
Freiberger Bauerhase (Quelle: https://www.regionales.sachsen.de/spezialitaeten/details/freiberger-bauerhase)

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.